Was ist spirituelles Coaching?

Gemütliche Lesezeit ca. 11 Minuten.

Lara Bernardi wurden besondere, mediale Begabungen in den Schoß gelegt. Sie hat die Fähigkeit Menschen auf all ihren Ebenen wahrzunehmen. Schon als Kind konnte sie Gedanken und Emotionen von anderen Menschen lesen. Nach ihrem Wirtschaftsstudium und einigen Jahren als Marketingleiterin machte sie sich als spiritueller Coach selbstständig. Im Interview berichtet sie, wie sie heute ihre medialen Fähigkeiten für spirituelles Coaching einsetzt.

Lara, du warst vor ein paar Jahren noch Marketingleiterin an der Hochschule für Technik und Wirtschaft, und bist dann spirituelle Lehrerin geworden. Das scheint ein krasser Wechsel zu sein. Wie kam es dazu?

Ich habe schon seit meiner Teeniezeit Menschen gecoacht und auch während meinem Studium habe ich Personal Training, Ernährungsberatungen, Aerobic und Yoga gegeben. An der Hochschule für Technik und Wirtschaft habe ich parallel zu meiner Marketingleitung das Bundesprojekt Career Centers für Studierende der HTW Chur initiiert und geleiten. Dieses beinhaltete Coaching für Studierende aller Abteilungen.

Der Schritt in die Selbständigkeit als Coach und spirituelle Lehrerin lag bei meiner Persönlichkeit nahe. Als selbständige spirituelle Lehrerin habe ich heute die Möglichkeit genau so zu arbeiten wie ich bin und wie es den Kunden guttut. Wenn ich mich mit meinen medialen Gaben und wirtschaftlichem Background zeige, dann kommen genau die Menschen zu mir, die mich als spirituelle Lehrerin mit meinem Wissen und meinen Fähigkeiten wollen. Sie erwarten auch, dass ich meine medialen Gaben einsetze.

Für mich ist es immer wieder schön mit Führungskräften und auch sonst Menschen aus der Wirtschaft zu arbeiten, weil dann mein vernetztes Denken viel mehr gefordert ist. Die Themen sind vor allem bei Führungskräften und Geschäftsleitern komplexer. Ich liebe es so zu arbeiten. Meine Klarheit und Klarsicht ist gefordert und das macht Freude.

Auf deiner Website steht, dass du Kontakt zur geistigen Welt hast. Wie soll man sich das vorstellen?

Wenn du heute quantenphysische Filme wie zum Beispiel The Bleep schaust, dann weißt du, dass es nicht nur die sichtbaren Dinge auf dieser Welt gibt. Es gibt ganz viele feinstoffliche Dinge, die nur hellsichtige Menschen sehen können. Das war schon immer so. Bereits vor vielen tausenden von Jahren hatte jeder König einen Weisen an seiner Seite, der ihn mit seiner Klarsicht optimal beraten konnte, weil er jegliche Energien, die den Zwischenraum zwischen dem Grobstofflichen auffüllen, lesen konnte.

Für mich ist es ganz natürlich, dass ich Gedanken von anderen Menschen lesen und auch Emotionen von anderen wahrnehmen kann. Auch nehme ich verstorbene Menschen, Engel usw. wahr. Meine Medialität ist so ausgebildet, dass ich die feinstofflichen Dinge, geistige Welt anschauen kann oder auch nicht, wenn ich keine Lust dazu habe. Außerdem habe ich einen sehr respektvollen Umgang mit anderen Menschen, und ich lese nicht, was der oder die alles für Themen hat, wenn ich keinen Auftrag dafür habe. In einem Coaching nehme ich mir gerne die Zeit für die Fragen und Themen von anderen. Ansonsten wahre ich meinen Raum und auch den von anderen. Das ist mein Selbstschutz.

Du berätst heute Menschen zu jeglichen Themen. Mit welchen Fragen wirst du am häufigsten konfrontiert, und wie gehst du damit um?

Meistens kommen Menschen zu mir, die ihre sensitiven Gaben ausbauen wollen, die mehr über sich und wer sie sind, und was sie für Gaben haben, erfahren wollen. Ich sehe dann ihre Themen und auch Blockaden, und wir lösen diese. Ich gehe jedoch bewusst nicht auf all die negativen und belastenden Dinge ein. Der Fokus in meinen Beratungen ist auf die Lösung, das Positive, Leichte und auf das, was die Menschen wünschen und sie glücklich macht, ausgerichtet.

Worin unterscheidet sich spirituelles Coaching vom normalen Coaching?

Die Art des Coachings ist abhängig von der Person, die coacht. In einem spirituellen Coaching wird von den Kunden sicher erwartet, dass der Coach mediale Gaben hat und hellsehen, hellhören oder hellfühlen kann. In einem klassischen Coaching werden vor allem Fragetechniken angewendet, und es wird oft nur auf den mentalen und emotionalen Ebenen gearbeitet. Es gibt jedoch auch mediale Coachs, die ihr Angebot als Coaching verkaufen, sie jedoch offensichtlich oder versteckt ihre medialen Fähigkeiten einsetzen. Es hängt sicher von der Akzeptanz der Zielgruppen ab, wie offen ein Coach über seine medialen Fähigkeiten spricht.

Mir ist es wichtig, dass ich den Menschen ganzheitlich anschauen kann, d.h. ich erfasse seinen physischen Körper, seine Emotionen, seinen Herzbereich „Inneres Feuer“, seine Gedankenwelt und sein spirituelles Wesen. Diese Art von Coaching ist umfassend. Auch wenn ich nicht alles anspreche, was ich wahrnehme, erfasse ich doch das Gesamtbild und kann so viel effektiver mit dem Kunden arbeiten. Diese Art von spirituellem Coaching gebe ich auch an andere Menschen in meiner Ausbildung weiter.

Du hast verschiedene Konzepte zur Persönlichkeitsanalyse und Potenzialentfaltung entwickelt, zum Beispiel das BERNARDI Profile®. Wozu dienen diese Konzepte?

Wenn der Mensch sich erkennt und weiß, wer er ist, was er für Begabungen hat, dann kann er sich viel besser verstehen und mit sich umgehen. Dadurch erhält er einen Schlüssel zum beruflichen und persönlichen Erfolg. Er hat die Möglichkeit sein Wesen zu leben und sich ein glückliches und reiches Leben zu schaffen. Nur wer sich kennt, kann sich gut verkaufen. So ist es auch mit Produkten, wenn der Verkäufer sein Produkt gut kennt, dann kann er es an den Mann und die Frau bringen.

Du hast schon für Wirtschaftsmagazine geschrieben. Was hat Wirtschaft mit Spiritualität zu tun, oder umgekehrt: Was kann Spiritualität in der Wirtschaft bewirken? 

Heute schreibe ich vor allem Bücher/Lebensratgeber wie zum Beispiel „Die Schlüssel für dein glückliches Sein“ und „Die Schlüssel für deine Gesundheit“, da ich mich ganz auf die Menschen ausrichte, die auch wirklich die Dinge und die Weisheiten hören wollen, die ich zu sagen habe. Mir wurde in den vergangenen Jahren immer bewusster, wie wichtig die Liebe des Menschen ist. In meinen Büchern kann ich von Herzchakra, Liebe usw. schreiben. Die Wirtschaft braucht noch eine Weile, bis auch sie erkennt, dass die Liebe wichtig ist. Wenn diese Zeit gekommen ist, dann schreibe ich auch gerne wieder für Wirtschaftsmagazine.

Früher hast du Tagungen für Leute aus der Wirtschaft organisiert, unter anderem mit dem Titel „Spiritualität küsst Wirtschaft“. Wie offen sind Menschen aus der Wirtschaft für spirituelle Themen?

Viele Top-Manager, die zu mir kommen, sagen keinem in ihrem Unternehmen etwas, dass sie in einer spirituellen Beratung oder auch sonst einer Beratung waren.

Ich wusste schon immer, dass die Top-Manager hinter der verschlossenen Türe meditieren und ausgleichende Übungen machen, damit sie klar im Kopf sind und gute Konzepte schreiben können. Es wäre schön, wenn es immer mehr Wirtschaftskapitäne geben würde, die ihre Erfolgsrezepte an ihre Mitarbeitenden weitergeben würden. Die Zeit kommt sicher noch, wo auch solche Seminare immer mehr Platz in Unternehmen finden. Es braucht jedoch noch Zeit.

In Singapur wird in gewissen Unternehmungen um zehn Uhr morgens gemeinsam meditiert, damit die Mitarbeitenden anschließend gut arbeiten. Das ist Zukunft. Es gibt auch vereinzelt Unternehmer und Unternehmungen, die spirituellen Themen Raum in ihrem Unternehmen geben. Das ist schön. Sie sind die Vorreiter.

Du bist Mutter von drei Töchtern. Welches sind die größten Herausforderungen dabei, und wie bringst du all deine Aktivitäten unter einen Hut?

Meine größte Herausforderung ist, dass ich mir genügend Ruhe und Erholung schaffe, damit ich mich ordnen kann. Auch als Mama bin ich den ganzen Tag als spirituelle Lehrerin tätig und schaue wie bei meinen Kunden über all meine Kanäle, was im Moment für Handlungen im Zusammensein mit meinen Mädels angesagt sind.

Vielleicht solltest du meine Töchter fragen, wie es mit einem Mami ist, die man nicht anlügen kann oder die immer weiss, wenn etwas ist.

Im März erscheint dein neues Buch „Die Schlüssel für dein glückliches Sein“. Worum geht es in diesem Buch?

Dieses Buch führt dich Schritt für Schritt durch Energien, die dir helfen, durch Bewusstsein und Liebe der Schöpfer deines eigenen Lebens zu werden und dein Potenzial zu entfalten. So kannst du Liebe, Reichtum, Freude, Gesundheit, Kraft und alles, was du dir von Herzen wünschst, erreichen. Beginne noch heute, dein Leben zu leben, damit es für DICH lebenswert ist. Sei DU derjenige, der dein Leben lenkt!

Lara, herzlichen Dank für das Interview. 

 

Zur Person Lara Bernardi

Lara Bernardi ist Betriebsökonomin FH, spirituelle Lehrerin und Mama von drei Mädchen. Sie verfasste zahlreiche Fachartikel für Wirtschaftsmagazine und ist Autorin von mehreren Büchern und einer Business-Meditations-CD. Lara ist eine ganzheitliche Persönlichkeit, die den Weg des Herzens (Liebe) und des Bewusst-Seins geht. Als spirituelle Lehrerin berät sie ganzheitlich durch ihre Klarsicht und Klarheit. Ausserdem bietet Lara Ausbildungen in Medialität, Spirituelle Beratung und Neue Heilmethoden an sowie zahlreiche Seminare zum Thema glückliches und gesundes Sein.

 

Lara Bernardis neustes Buch:

Buch Lara Bernardi

 

Lara Bernardi: Die Schlüssel für dein glückliches Sein, erschienen im März 2016

 

 

 

 

 

 

Link:

Website von Lara Bernardi: http://www.bernardi.li

Share on FacebookPin on PinterestTweet about this on Twitter

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.